DDR

345 Artikel
Wort oder Wortbestandteil des Titels eingeben
05.03.2012 - Der Spiegel Nr. 10/2012 30ff.
Kurbjuweit, Dirk

Das Leben der Anderen.
Zwei Menschen aus ostdeutschen Parrhäusern stehen künftig an der Spitze des Staates: Angela Merkel und Joachim Gauck. So wird die evangelische Kirche der DDR zur Kaderschmiede der Bundesrepublik. Warum ist das so?

05.03.2012 - Der Spiegel Nr. 10/2012 S. 40
Wensierski, Peter

Zeitgeschichte: Klara und die Detektive.
Als Präsidentschaftskandidatin der Linken sieht sich Beate Klarsfeld mit Fragen zu ihrer Vergangenheit konfrontiert. Ließ sie sich von der DDR instrumentalisieren?

01.03.2012 - Die Zeit Nr. 10 S. 8
Geis, Matthias

Schnell nach Westen.
Gauck und die Linke: Zügiger als andere DDR-Bürgerrechtler hat der künftige Präsident sich nach 1989 für die deutsche Einheit entschieden. Das verübeln ihm viele bis heute.

01.03.2012 - der Freitag Nr. 9 S. 5
Hensel, Jana

Der Anti-Gauck.
Es ist leichter, Bundespräsident zu werden als ein richtiger Oppositioneller zu bleiben.
Warum Hans-Jochen Tschiche Joachim Gauck für einen Falschspieler hält.

Schlagworte:
01.03.2012 - Der Tagesspiegel S. 4
Meisner, Matthias

Mit Hilfe der Stasi.
Die linke Kandidatin Klarsfeld bekam jahrelang Material vom DDR-Geheimdienst.

29.02.2012 - Potsdamer Neueste Nachrichten S. 10
Brands, Ludger

Kontinuität statt Brüche.
Gegen das Moderne-Dogma:
Ein Zusammenspiel aus Bewahrung, Interpretation, Imitation und Inovation soll Garant sein für ein lebenswertes Potsdam - dazu ein ideologiefreier Diskurs statt Ostmoderne-Sentimentalität und kritiklosem Erhalt von DDR-Architektur

28.02.2012 - Süddeutsche Zeitung S. 5
Schneider, Jens

Suche nach dem verlorenen Freund.
Langjährige Wegbegleiter Joachim Gaucks streiten darüber, was einen Bürgerrechtler in der DDR ausmachte - und ob der designierte Bundespräasident dazu gehörte.

23.02.2012 - Neues Deutschland S. 14
Witte, Leticia

Die Schwalbe und das Pioniertuch.
Neue Ausstellung zum Alltag in der DDR im Eisenhüttenstädter Dokumentationszentrum.

Schlagworte:
23.02.2012 - Märkische Allgemeine Zeitung S. 3
Saab, Karim

Schwieriges Vaterland
Marion Brasch bezeugt das Schicksal einer DDR-Familie, die privilegiert war, aber unglücklich blieb.

23.02.2012 - der Freitag S. 16
Schmidt, Jochen

Das Freizeichen hören.
DDR-Familiensaga. Nicht der berühmte Bruder Thomas, sondern der linientreue Vater ist die Hauptfigur in Marion Braschs fabelhaftem Buch "Ab jetzt ist Ruhe".

Schlagworte:

Seiten