Martin Sabrow

82 Artikel
Wort oder Wortbestandteil des Titels eingeben
16.05.2019 - Totalitarismus und Demokratie 16 (1) 11
Sabrow, Martin

Zeitgeschichte als Aufarbeitung

Regionale Klassifikation:
14.03.2019 - Deutschlandfunk
Seitz, Norbert

Die die Welt verändern

Eine klassische „Revolution von unten“ galt nach dem Ende des Kalten Krieges als Anachronismus. Doch mit dem Gelbwesten-Protest in Frankreich gab es erstmals wieder Hoffnungen auf einen Systemwandel. Hat in Zeiten der Globalisierung die gute, alte Revolution ihren Zauber wiedergefunden?
Chronologische Klassifikation:
14.03.2019 - DLF
Norbert Seitz

Revolutionen in der Geschichte Die die Welt verändern

Eine klassische „Revolution von unten“ galt nach dem Ende des Kalten Krieges als Anachronismus. Doch mit dem Gelbwesten-Protest in Frankreich gab es erstmals wieder Hoffnungen auf einen Systemwandel. Hat in Zeiten der Globalisierung die gute, alte Revolution ihren Zauber wiedergefunden?
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
08.03.2019 - Märkische Allgemeine Zeitung
Braun, Rüdiger

Das Symbol Garnisonkirche lässt Potsdamer nicht los

Sie wollten eigentlich diskutieren, was der „Tag von Potsdam“ für die Gegenwart bedeutete: Der Historiker Martin Sabrow, die Linke-Politikerin Petra Pau und der Gedenkstättendirektor Axel Drecoll. Dann stritt das Publikum doch wieder über die Garnisonkirche.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
08.03.2019 - pnn.de
Catenhusen, Holger

„Die Garnisonkirche hat ein mehr als schweres Erbe“

Eine prominent besetzte Runde diskutierte am Mittwoch in der Nagelkreuzkapelle über den Tag von Potsdam und die Rolle der Garnisonkirche. Der Abend machte erneut klar, wie umstritten der Wiederaufbau ist.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
01.03.2019 - Süddeutsche Zeitung 51 12
Thomas Jordan

Wissenschaftler zeigten Gefühle

Historiker erforschen die Briefkultur ihrer Vorgänger
Thematische Klassifikation:
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
14.01.2019 - Sputnik Deutschland
Gräser, Tilo

Vor 100 Jahren ermordet: Karl Liebknecht – Von der Identifikationsfigur zum Märtyrer

Am 15. Januar jährt sich zum 100. Mal der Tag, an dem die beiden Kommunisten Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermordet wurden. Während vor allem an Erstere erinnert wird, scheint Liebknecht in ihren Schatten geraten zu sein, obwohl er bei der Novemberrevolution 1918 der Aktivere war. Sputnik sprach darüber mit dem Historiker Martin Sabrow.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
05.11.2018 - Sputnik Deutschland
Gräser, Tilo

9. November 1918: Wie Karl Liebknecht ins Berliner Schloss kam

Das Berliner Schloss wird wieder aufgebaut und soll 2019 wieder eröffnet werden. Vor 100 Jahren hat es eine zentrale symbolische Rolle in der Novemberrevolution 1918 gespielt. Daran und an das, was damals im kaiserlichen Schloss geschah, erinnert ein neues Buch. Seine Autoren haben es am Sonntag vorgestellt – an nicht minder historischem Ort.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
28.10.2018 - Deutschlandfunk
Götzke, Manfred

„Eine Revolution, die gar nicht hätte sein müssen“

Der Matrosenaufstand in Kiel vor 100 Jahren leitete das Ende des Ersten Weltkriegs ein. Der Historiker Martin Sabrow spricht im Dlf von einer blutig niedergeschlagenen Revolution – mit dem Ergebnis einer fortwährenden Spaltung der Arbeiterbewegung.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
29.09.2018 - Die Welt S. 31
Kellerhoff, Sven-Felix

Japan wird islamisch

Der 52. Historikertag in Münster debattiert über „Gespaltene Gesellschaften“, rechten Populismus und alte Fake News
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:

Seiten