Nationalsozialismus

887 Artikel
Wort oder Wortbestandteil des Titels eingeben
01.12.2018 - Zeitschrift für Geschichtswissenschaft Nr. 12/2018 S. 1059-1061
Kowalczuk, Ilko-Sascha

Buchbesprechung zu: Anja Stanciu: "Alte Kämpfer" der NSDAP
Eine Berliner Funktionselite 1926–1949 (=Zeithistorische Studien, Band 59), Böhlau Verlag, Köln/Wien/Weimar 2018.

Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
30.11.2018 - Märkische Allgemeine Zeitung S. 2
Cleven, Thoralf

Hitlers letzte Helfer

Sie sind Mitte 90 - und ihre Taten liegen mehr als 70 Jahre zurück. Dennoch arbeitet die Zentralstelle für NS-Verbrechen weiter daran, die Täter von einst vor Gericht zu bringen. Welchen Sinn hat das noch? Und was soll aus ihr werden, wenn die letzten Mörder tot sind?
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
30.11.2018 - Märkische Allgemeine Zeitung S. 23
Henke, Stephan

Gesichter zur Geschichte

Die Brandenburgerin Marena Genrich hat mit 25 Hertha-Fans die Historie jüdischer Mitglieder erforscht und wurde dafür vom Verein ausgezeichnet
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
26.11.2018 - Süddeutsche Zeitung S. 41
Viciano, Astrid

Das Kindertotenhaus

Der Wiener Kinderarzt Hans Asperger galt Jahrzehnte lang als Fürsprecher der Schwachen. Edith Sheffers Recherchen zeigen jetzt: Der Österreicher schickte junge Patienten wissentlich in eine Euthanasie-Anstalt. - Buchbesprechung zu: Edith Sheffer: Aspergers Kinder - Die Geburt des Autismus im "Dritten Reich". Campus, Frankfurt 2018.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
26.11.2018 - Märkische Allgemeine Zeitung S. 6
Weigelt, Nada

20 Jahre auf der Suche nach NS-Raubkunst

20 Jahre nach der „Washingtoner Erklärung“ von 1998 kommen in Berlin rund 1000 Experten aus aller Welt zusammen. Unter dem Motto „Wege in die Zukunft“ wollen sie über Chancen und Herausforderungen der Provenienzforschung beraten.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
24.11.2018 - Der Spiegel Nr. 48/2018 S. 126-129
Knöfel, Ulrike

Eine gute Partie

Eine jüdische Familie wird im Dritten Reich ihres Vermögens beraubt, ihrer Kunst, keiner überlebt. Nach Kriegsende kämpfen andere ums Erbe, deutsche Behörden verfahren so willkürlich wie vor 1945. Deutschland, das Land der Aufarbeiter, ignoriert den Fall bis heute.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
15.11.2018 - der Freitag Nr. 46/2018 S. 11
Wolf, Thembi

Nazis im Tutu

Ein neuer Bildband zeigt Wehrmachtssoldaten in Frauenkleidern. Ist das Karneval oder Gender Bending? - Buchbesprechung zu: Martin Sammann (Hg.): Soldier Studies. Hatje Cantz Verlag, Berlin 2018.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
15.11.2018 - der Freitag Nr. 46/2018 S. 12
Herden, Lutz

Auf Feindfahrt

Mit dem Spielfilm "Morgenrot" über ein U-Boot im Ersten Weltkrieg liefert die Ufa eine Heldensaga ab, die der NS-Propaganda und der Regierung Hitler nicht gelegen kommt.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
10.11.2018 - Der Spiegel Nr. 46/2018 S. 50-51
Hornig, Frank

"Fragt uns"

Vor 80 Jahren erlebte Horst Selbiger in Berlin die Folgen der Reichspogromnacht – und mahnt, den rechten Spuk der Gegenwart zu bekämpfen.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
07.11.2018 - Der Tagesspiegel S. 10
Heinke, Lothar

Wo die Mitte glänzt

Die Neue Synagoge, gerettet vor den Naziprogromen 1938, im Bombenkrieg zerstört und auf Geheiß Erich Honeckers vor 30 Jahren neu aufgebaut, steht heute wieder sichtbar als Symbol für "das Selbstverständnis, deutsch, berlinisch, jüdisch gleichermaßen" sein zu können - allen Anfeindungen zum Trotz.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:

Seiten