Genozidforschung

325 Artikel
Wort oder Wortbestandteil des Titels eingeben
26.01.2018 - Neues Deutschland 3

Das tot geglaubte Brüderlein

Tomasz Miedzinski überlebte Ghettos und Zwangsarbeitslager und kämpfte bei den Partisanen
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
13.01.2018 - Berliner Zeitung S. 9
Förster, Andreas

Ein gerade noch gescheiterter Judenmord. Der nationalsozialistische Holocaust war gerade zu Ende gegangen, da setzte Josef Stalin eine neue Judenverfolgung auf die Tagesordnung

Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
03.11.2017 - Frankfurter Allgemeine Zeitung S. 12
Wackwitz, Stephan

Ein sehr seltsamer Serienmörder

Was geschah wirklich in Pasewalk? Volker Elis Pilgrim untersucht die Sexualität Hitlers und entdeckt eine Leerstelle. Dem Leser wird bei der Lektüre übel. - Buchbesprechung zu: Volker Elis Pilgrim: "Hitler 1 und Hitler 2". Das sexuelle Niemandsland, Osburg Verlag, Waldachtal 2017.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
02.11.2017 - Die Zeit Nr. 45/2017 S. 19
cts

"An meine Lieben"

1944 vergrub der griechische Jude Marcel Nadjari, Mitglied des Sonderkommandos in Auschwitz, einen Brief an die Nachwelt in der Erde. 36 Jahre später fand man seinen Text – vollkommen verwittert. Nun wurde er entziffert.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
02.11.2017 - Die Zeit Nr. 45/2017 S. 19
Staas, Christian

"Die Zeit arbeitet gegen uns"

Der russische Historiker Pavel Polian, der Ndjaris Aufzeichnungen editiert hat, über die Rekonstruktion zentraler Zeugnisse des Holocausts
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
27.10.2017 - der Freitag Nr. 43/2017 S. 10
Epstein, Helen C.

Der Funke ins Pulverfass. Der Genozid von 1994 in Ruanda hatte eine Vorgeschichte in Uganda. Die USA kannten viele Details, unternahmen aber nichts (Teil II von II)

Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
26.10.2017 - Die Welt S. 21
Posener, Alan

"Das Institut beharrte auf seiner Deutungshoheit"

Haben deutsche Historiker ein Holocaust-Standardwerk von Raul Hilberg jahrzehntelang verhindert? In der aktuellen Debatte verteidigt Götz Aly seine Kritik am Münchner Institut für Zeitgeschichte
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
25.10.2017 - Der Tagesspiegel S. 24
Schulz, Bernhard

Großer Bogen um den Holocaust

Warum wurde Raul Hilbergs monumentales Werk "The Destruction of the European Jews" in Deutschland nicht gedruckt? Zur Kontroverse um das Münchner Institut für Zeitgeschichte.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:
23.10.2017 - Frankfurter Allgemeine Zeitung S. 9
Speicher, Stephan

Wie die Tötungsmaschine funktionierte

Fast im Alleingang hat Raul Hilberg ein Forschungsfeld begründet, das man heute Holocaust-Studien nennt. Dabei war sein Standardwerk „Die Vernichtung der europäischen Juden“ lange Zeit zu wahr, um übersetzt zu werden.
Regionale Klassifikation:
Chronologische Klassifikation:

Seiten